Kontakt

I. Stressprävention und Achtsamkeit mit dem Zürcher Ressourcen Modell/ ZRM®


Ein Kurs mit dem Zürcher Ressourcen Modell / ZRM®

 

11.09.20 bis 13.09.2020 und 11.12.20 bis 13.12.20 in Berlin


Thema:

Ziele erreichen- mit der Kraft des Unbewussten

Eine systematische und nachhaltige Gesundheitskultur kann professionell mit einem Stressmanagement nach dem Zürcher Ressourcen Modell unterstützt werden. 

ZRM® ist ein Selbstmanagementtraining, das von Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause an der Universität Zürich entwickelt wurde.  Das Training stützt sich auf neueste Erkenntnisse aus der Lern- und Motivationspsychologie und der Neurobiologie. ZRM® ist ganzheitlich: Es bezieht Verstand und Gefühl, Bewusstsein und Unbewusstes, Kognition und den Körper in den Prozess ein.

ZRM® ist anschlussfähig an die aktuelle wissenschaftliche Forschung. Studien für unterschiedliche Berufsgruppen belegen die Wirksamkeit: nicht nur die Selbstmanagement-Fähigkeiten nehmen zu, auch Work-Life-Balance, Gesundheit und Resilienz profitieren von diesem Ansatz (s. dazu „ZRM und Stress“ Storch M. et al. (2007) und „ZRM und Gesundheitsförderung“ Storch M. & Olbrich D. (2011).

Anliegen des ZRM® ist es, persönliche und häufig unbewusste Wünsche mit realen Zielen in Einklang zu bringen und neue Handlungs- und Verhaltensweisen zu erproben und anzuwenden.

ZRM® eignet sich für Menschen die sich verändern möchten und sich in Umbruchsituationen befinden. 

ZRM® kommt spielerisch und kreativ daher. Durch eine abwechslungsreiche Abfolge von systemischen Analysen, Coaching, Theorie-Impulsen und interaktiven Selbsthilfetechniken entwickeln und erweitern die Teil-nehmenden ihre Selbstmanagement-kompetenzen. Im Alltag erleben sie hierdurch mehr Lebensqualität, Souveränität und Wohlbefinden.

 

Eine kurze Einführung in die ZRM®-Methode:

https://www.zrm.ch

 

Für wen ist dieser Grundkurs gedacht?

Coaches, Trainer, Berater, Therapeuten, pädagogische Fachkräfte, Menschen in sozialen und pflegenden Berufen und alle die am ZRM interessiert sind.


Ziele beim ZRM®

* Klärung des persönlichen Themas

  Was ist in der aktuellen Lebenssituation besonders wichtig?

* Mit Hilfe von Bildern Ressourcen entdecken und nutzen

* Ideenkorbtechniken

* Finden eines eigenen Handlungszieles (Motto-Ziel)

* Entdecken eines Pools an eigenen Ressourcen (z.B. Embodiment/ Priming ...)

* Transfer in den Alltag durch das Entwickeln neuer Handlungsmuster, die auch und gerade in schwierigen Situationen   abgerufen und angewandt werden können

* Trainieren der eigenen Handlungskompetenz

* ZRM-Methode kennen lernen

* Zufriedener werden


Kurszeiten:

Freitag       14:30 bis 19:00

Samstag    10:00 bis 18:30

Sonntag     09:00 bis 14:00


Kursort:

Berlin:            Praxis Lebevoll

                       Karl-Hofer-Str. 6

                       14163 Berlin

  

Kursgebühr:

380€ inkl. Lehrskript, Snacks und Getränke


Seminarleitung:

Christine Franke-Rademacher

 zertifizierte ZRM® Trainerin . PSI Kompetenztrainerin. Yogalehrerin . Physiotherapeutin .  Heilpraktikerin für Psychotherapie 


Information:

Christine Franke-Rademacher

Mail: info@yogapraxis-krumme-lanke.de

Tel.: 030/ 85.72.88.76


Informationen zum ZRM®:

https://www.zrm.ch


Anmeldung

Bitte melden Sie sich schriftlich per Mail oder telefonisch an. Sie bekommen dann umgehend ein Anmeldeforumular per Mail zugesandt. Mit der Überweisung der Seminargebühr ist der Platz reserviert.

Für diese Weiterbildung kann ein staatlicher Zuschuss über die Bildungsprämie eingelöst werden. Nähere Informationen über die Bildungsprämie:

www.bildungspraemie.info/beratungsstellen

 

 

 

 

 

 

Weiterbildung für den therapeutischen Yoga-Einzelunterricht in Berlin

 

Wissenswertes:

Medizinforschung : "Yoga hat auf vielen Ebenen verblueffende gesundheitliche Wirkungen"

https://www.geo.de/wissen/gesundheit/22822-rtkl-medizinforschung-yoga-hat-auf-vielen-ebenen-verblueffende



Yoga & Beratung 

Individuelles Unterrichten • Begleitung  Yogatherapie  Beratung

Für diese Weiterbildung kann ein staatlicher Zuschuss bis 500€ über die Bildungsprämie beantragt werden. Nähere Informationen unter:

www.bildungspraemie.info/beratungsstellen 


Für wen ist diese Weiterbildung gedacht?

Diese Weiterbildung ist für diejenigen gedacht, die den individuellen Unterricht zu einem Arbeitsschwerpunkt ihres Yogaunterrichtens machen und in dieser Arbeit eine hohe Kompetenz erreichen wollen.

Die vielfältigen Möglichkeiten individuellen Unterrichtens und eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit den dafür nötigen Bedingungen werden systematisch eingeübt und vertieft.

Gewünscht sein wird ein eigenes Engagement, das Einlassen auf einen intensiven Lernprozess und die Freude, sich und die eigenen Erfahrungen beim individuellen Unterrichten einzubringen und zu diskutieren.

INHALTE

Für einen professionellen Unterricht benötigen wir:

- Beobachtungskompetenz

Was uns bei der Entwicklung einer individuellen Praxis leitet, besteht in der Kunst passender/präziser Beobachtung und den daraus folgenden Überlegungen zu möglichen/zielgerichteten/adäquaten Inhalten und Richtungen einer Praxis.

Dazu gehören ferner das Nutzen der Praxis als Kommunikationsmittel, mit dessen Hilfe sich ein größeres Verständnis für die Übenden herstellen lässt, die Frage nach der „Dosierung" der Anforderungen von āsana und prānāyāma als Schwerpunkt der Praxis sowie weitere Anregungen und Ideen für Meditationspraxen.

- Beratungskompetenz

Die vielfältigen Ebenen der Beziehung zwischen Yogaübenden und Lehrer/innen werden thematisiert. Dies impliziert das Erlernen einer professionellen Gesprächsführung (s. auch unter dem Punkt Beratungstools) und die daraus resultierende Reflexion der eigenen Rolle sowie die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Fähigkeiten, das Anliegen anderer zu erfassen und durch Yoga in die Praxis umsetzen zu können. Der Umgang mit Themen wie Verantwortung, Vertrauen und Offenheit gehört weiter zu diesen Ebenen.

- Wissen über die große Vielfalt der einzelnen āsana/des prānāyāma und der Meditationen

Das Anpassen von āsana, prānāyāma und Meditationsübungen an den einzelnen Übenden ist eine Kernkompetenz in
unserem Yogaverständnis. Im individuell-therapeutischen Einzelsetting wird dieses Wissen um ein Vielfaches kreativ erweitert.

- Für die Yogatherapie wesentliche Krankheitsbilder

In der Yogatherapie geht es um das Erfassen und Verstehen von KrankheitszusammenhängenWichtige Krankheitsbilder werden unter explizit yogabezogenen Aspekten und Kriterien betrachtet und erfasst.

- Das Yoga Sutra als Leitfaden für unsere Arbeit

Das Yoga Sutra ist ein Leitfaden unserer Arbeit und die Möglichkeit, eine Psychologie des Yoga zu formulieren. Diese Psychologie dient uns als Grundlage, Menschen und uns selbst in dieser Yoga-Arbeit zu verstehen.

Darüber hinaus bildet das Yoga Sutra den Rahmen für die Begleitung der Menschen auf ihrem persönlichen spirituellen Weg.

- Beratungstools

Lösungsorientierte Beratung - LOB (Steve de Shazer), Hypnosystemische Beratung (M. Erickson), Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT), Motivierende Gesprächsführung (MI), Zürcher Ressourcen Model (ZRM®), Persönliche Systeme Interaktionen (PSI)

Mit diesen wissenschaftlich abgesicherten Methoden werden in dieser Fortbildung weitere Tools unterrichtet, um so die Yogatherapie effektiv unterstützen, ergänzen und erweitern zu können.

Informationen zu den Verfahren:

www.meg-hypnose.de / www.dgkv.info.de / www.motivational-interview.de / www.impart.de /www.ismz.ch

- Methodik und Didaktik

In dieser Weiterbildung wird ein zusätzlicher Fokus auf dem Schwerpunkt "Selbstständiges Lernen" liegen. Ziel ist es, die Praxis dieser Weiterbildung und die alltägliche berufliche Yoga-Praxis so nahe miteinander zu verknüpfen, dass die eigenständige Generierung adäquater und krankheitsspezifischer Yoga-Behandlungsschritte erfolgreich erlernt und angewandt werden kann.

Durch Methodenvielfalt wird das wechselseitige und selbstständige Lernen entwickelt und trainiert. Die Informationsaufnahme und deren eigenständige aktive Verarbeitung haben eine zentrale Bedeutung in unserer Unterrichtstätigkeit - Instruiertes Wissen/Impulsreferate und Handlungsorientiertes Lernen/Reflecting-Team stellen Leitbegriffe dazu dar.

Kosten der Weiterbildung

Die 8 Seminare (einschließlich der 5 Supervisionsstunden) kosten insgesamt 2.240. Für eine verbindliche Zusage werden 140€ angezahlt. Die restliche Gebühr kann entweder montatlich (87,50€) oder in fünf Raten á 420€ über die zwei Jahre verteilt beglichen werden.

Anmeldung

Ab sofort kann man sich für die Fortbildung anmelden. Nach Eingang der Anmeldung verschicken wir einen Anmeldebogen mit den Daten und der Bankverbindung. Die Anmeldung gilt als verbindlich, wenn 140€ angezahlt wurden.

Sie können uns gerne telefonisch kontaktieren, um Fragen zu klären. Tel.: 030 / 85.72.88.76 oder 030 / 691.83.86              

info@yogapraxis-krummelanke.de oder m.rechlin@snafu.de

Team (Qualifikation-Tätigkeit-Kooperation)

Magdalena Rechlin

Diplom. Landschaftsarchitektin/examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin
Yogalehrerin (nach BKS Iyengar/nach Desikachar Viniyoga)
selbstständige Yogalehrerin in Gruppen und in individueller therapeutischer Yoga-Unterstützung und -Begleitung/anerkannte Kursanbieterin im Rahmen der GKV nach § 20 SGB V/ Anbieterin und Dozentin verschiedener Yoga-Lehrer-Weiterbildungen in Berlin, Hamburg, München und Salzburg/
persönliche Beratung und Begleitung für Yogaunterrichtende

Fortbildungen:
Motivierende Gesprächsführung (MI) · Lösungsorientierte Beratung (LOB) · Resilienztraining (RT) · Akzeptanz- und Commitment-Theapie (ACT) · Züricher Ressourcen Modell (ZRM®)

Christine Franke-Rademacher

Physiotherapeutin/ HP für Psychotherapie
Shiatsu-Praktikerin · Yogalehrerin Gruppen- und Einzelunterricht (Dr. Imogen Dalmann, Martin Soder und Gitti Feige)

Ausbildungen:
Lösungsorientierte Gesprächsführung (LOB) IndiTO-Institut                  
Zertifizierte Hypnosystemische Beraterin (M.E.G.)                      .       PSI-Zertifizierung (IMPART-Spin-off der Universität Osnabrück)       Zertifizierte ZRM®-Trainerin (ISMZ-Schweiz Spin-off der Universität Zürich)

& Gastdozentinnen

Termine für 2020 und 2021

30.10. bis 01.11.2020
12.02. bis 14.02.2021 / 28.05. bis 30.05.2021 / 10.09. bis 12.09.2021 und 19.11. bis 21.11.2021 die 3 Termine im Jahr 2022 geben wir zeitnah an Sie weiter

Umfang der Weiterbildung

Insgesamt umfasst die Weiterbildung 8 Seminare und 5 Supervisionsstunden, die sich auf circa zwei Jahre verteilen:

freitags      von 16:30 bis 19:30
samstags  von 10:00 bis 19:00                                                            
sonntags  von 09:00 bis 13:00